»Alles wirkliche Leben ist Begegnung«

Das schrieb der Phi­lo­soph Mar­tin Buber. Die­ser Gedan­ke gefällt uns sehr. Wir fin­den: Wenn uns eine neue Idee fas­zi­niert, ein Mensch beein­druckt, ein Text ver­zau­bert, ein Klang berührt, dann hat das einen beson­de­ren Wert. Wenn uns eine unge­wohn­te Per­spek­ti­ve inspi­riert oder wenn wir gemein­sam mit ande­ren lachen, dann kann etwas Neu­es ent­ste­hen. Das kann unter einem Kron­leuch­ter gesche­hen, in einem Club, Kino oder Kon­zert­haus. Oder an einem Ort, der uns über­rascht.

Indi­vi­du­el­le Erkennt­nis­se und gesell­schaft­li­che Trans­for­ma­ti­on, Boden­haf­tung und Höhen­flü­ge. Kul­tur ist all das. Weil wir davon über­zeugt sind, steht der Name HEINEKOMM seit 2002 für Pro­jekt­ent­wick­lung und Pro­jekt­ma­nage­ment in der Öffent­lich­keits­ar­beit. In die­sen Jah­ren haben wir zusam­men mit unse­ren Kun­den und einem gro­ßen Netz­werk mehr als 1.000 Pro­jek­te rea­li­siert. An jedem war etwas beson­ders. Wir freu­en uns dar­auf, Sie und Ihre Vor­stel­lun­gen ken­nen­zu­ler­nen.

 

Portfolio: Was wir machen

  • Kul­tur­ma­nage­ment
    Pro­jekt­ent­wick­lung und -manage­ment | Lesun­gen | The­men­rei­hen | Road­shows | Gesprächs­sa­lons | Work­shops | Preis­ver­lei­hun­gen | Kon­zer­te | Tour­ne­en | Fes­ti­vals | Kon­gres­se | Enter­tain­ment
  • Exper­ten­ver­mitt­lung
    Ken­ner, Kön­ner und Macher aus Lite­ra­tur | Jour­na­lis­mus | Musik | Wis­sen­schaft | Film | Thea­ter | Kunst, für Key­notes, Kon­gres­se und Lesun­gen
  • Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Tex­te, Bil­der, Töne für Pres­se­mit­tei­lun­gen | News­let­ter | Print­pro­duk­tio­nen | Soci­al Media | Web­sei­ten | Prä­sen­ta­tio­nen | Digi­ta­le Büh­nen­bil­der

PROJEKTE

Fil­ter Cate­go­ries
Alle Pro­jek­te
Lesung
Panel
Tour­nee
Fes­ti­val
Kon­gress
Kon­zert
Cross­me­dia
Kom­mu­ni­ka­ti­on
Back­stage
  • MEHR SEHEN
    Credit
    Back­stage
  • Sil­ly
    Zu einem Erin­ne­rungs­abend an die DDR-Iko­ne Tama­ra Danz brach­te HEINEKOMM die Spie­gel-Reporter­le­gen­de Alex­an­der Osang mit ihrer Band Sil­ly und deren neu­en Sän­ge­rin, der Schau­spie­le­rin Anna Loos zusam­men.
    MEHR SEHEN
    Sil­ly
    Back­stage
  • Thees Uhl­mann
    Laeisz-Hal­le bis unters Dach gefüllt, jun­ge Ziel­grup­pe ereicht, Back­stage alles tip­pi­t­op­pi: Ex-Tom­te-Sän­ger und Autor Thees Uhl­mann und Bar­ba­ra Hei­ne
    MEHR SEHEN
    Thees Uhl­mann
    Back­stage
  • Poe­ti­sches Lexi­kon
    Von »Appe­tit« bis »Zahn­bürs­te« – Wie Acht– und Neun­jäh­ri­ge die Welt sehen, das ver­rät ein »Poe­ti­sches Lexi­kon«, dass wir gemein­sam mit Kin­dern erar­bei­tet, gestal­tet und auf der Hand­pres­se pro­du­ziert haben.
    Alte Kul­tur­tech­ni­ken auf anschau­li­che Wei­sen zu ver­mit­teln, das war das Ziel, dass sich das Ham­bur­ger Muse­um der Arbeit und HEINEKOMM bei die­sem Pro­jekt gesetzt hat­ten.
    MEHR SEHEN
    Poe­ti­sches Lexi­kon
    Kun­de: Muse­um der Arbeit
  • Gemein­sam mit der Jugend im Gespräch
    Bischö­fin Kirs­ten Fehrs und HEI­NE­KOMM-Geschäft­füh­re­rin Bar­ba­ra Hei­ne beim Aus­klang von »Käth­chens Kan­ti­ne«, einem Diksus­si­ons­for­mat für Young Pro­fes­sio­nals.
    MEHR SEHEN
    Kirs­ten Fehrs
    Back­stage
  • Good Banks
    Wo rei­tet Ster­ne­kö­chin Cor­ne­lia Polet­to, wo ent­spannt sich Komi­ker Olli Dittrich, wo träumt Schau­spie­ler Axel Prahl? Ins­ge­samt zehn nord­deut­sche Pro­mi­nen­te hat­ten dem NDR Fern­se­hen ihre per­sön­li­chen Lieb­lings­plät­ze ver­ra­ten. Im Som­mer 2010 wur­den an die­sen Orten signier­te und mit einem per­sön­li­chen Zitat geschmück­te NDR Sitz­bän­ke ein­ge­weiht – natür­lich in Anwe­sen­heit der pro­mi­nen­ten »Bank-Paten«. Im NDR Fern­se­hen war die Akti­on täg­lich live in der Sen­dung »Mein Nach­mit­tag« mit­zu­er­le­ben.
    MEHR SEHEN
    Eine Bank für den Nor­den
    Kun­de: NDR Fern­se­hen
  • Hel­ge Tim­merberg
    Ein begna­de­ter Erzäh­ler mit viel Selbst­iro­nie und total gechillt durch Power Medi­ta­ti­on vor dem Auf­tritt.
    MEHR SEHEN
    Hel­ge Tim­merberg
    Back­stage
  • Ik wör för die spö­ken
    Hei­mat­abend à la HEINEKOMM: Yared Dib­a­ba und Freun­de, wie z. B. Snor­re Björk­son, mit sei­nem zau­ber­haf­ten Song »I wör för die spö­ken«. Eine sol­che Kon­zep­ti­on ver­langt minu­tiö­se Abstim­mung Fin­ger­spit­zen­ge­fühl beim Balan­ce­akt zwi­schen Tra­di­ti­on und Stil­bruch.
    MEHR SEHEN
    Ik wör för die spö­ken
    Back­stage
  • MEHR SEHEN
    Credit
    Back­stage

BOOKING | EXPERTEN

Kontakt

Wenn Sie uns nicht per Tele­fon errei­chen kön­nen oder wol­len, kön­nen Sie uns hier eine Nach­richt hin­ter­las­sen, wir bemü­hen uns stets, die­se bald­mög­lichst zu beant­wor­ten.