Jakob Augstein | Nikolaus Blome

Zum ers­ten Mal seit Jahr­zehn­ten machen sich die Abge­häng­ten und die Ver­ges­se­nen ernst­haft bemerk­bar: die, die sich nur so füh­len, und die, die es tat­säch­lich sind. Ihre Ängs­te und ihre Wün­sche han­deln von sozia­ler Gerech­tig­keit, aber, und das ist neu, auch von natio­na­ler Iden­ti­tät. Oben und Unten ist heu­te mehr als der Streit um Hartz IV, Nied­rig­lohn oder Ver­mö­gen­steu­er.

Die neue Fra­ge »Wer gehört dazu?« ist inzwi­schen genau­so wich­tig wie die alte Fra­ge »Wer hat was?«. Damit ist in die­sem Buch eine Debat­te eröff­net, die sich nicht mehr klar mit den Posi­tio­nen »links« oder »rechts« ver­han­deln lässt.

Aug­stein und Blo­me strei­ten in bewähr­ter Wei­se: pro­vo­kant, kon­tro­vers und immer unter­halt­sam.

Jakob Aug­stein, gebo­ren 1967, stu­dier­te Ger­ma­nis­tik, Thea­ter­wis­sen­schaft und Poli­tik­wis­sen­schaft in Ber­lin und Paris. Nach Sta­tio­nen bei der Süd­deut­schen Zei­tung und der Zeit ist er seit 2008 Ver­le­ger der Wochen­zei­tung Der Frei­tag. Er dis­ku­tiert wöchent­lich mit Niko­laus Blo­me auf Phoe­nix in der Sen­dung »Aug­stein und Blo­me« über ein aktu­el­les The­ma.

Niko­laus Blo­me stu­dier­te Geschich­te, Volks­wirt­schaft und Poli­tik in Bonn und Paris. Er war Büro­lei­ter Brüs­sel und stell­ver­tre­ten­der Chef­re­dak­teur der Zei­tung Die Welt und arbei­te­te von 2006 bis 2013 bei BILD, als Lei­ter des Haupt­stadt­bü­ros und stell­ver­tre­ten­der Chef­re­dak­teur. Nach zwei Jah­ren beim SPIEGEL in glei­cher Funk­ti­on kehr­te Blo­me Ende 2015 als stell­ver­tre­ten­der Chef­re­dak­teur zu BILD zurück.

Neu­es Buch:

Buch­pre­mie­re: 17. 2. 2019 | 11:00 Uhr | Tipi am Kanz­ler­amt, Ber­lin

Anfra­gen unter buero.berlin@heinekomm.de

Bild: © Olaf Bal­nus/­BILD-Zei­tung |  © Fran­zis­ka Sinn